Das (vorläufige) Ende von Mittelerde

  Die Reise des Hobbits Bilbo Beutlin zum Einsamen Berg und wieder zurück findet ein Ende. Nach „Eine Unerwartete Reise“ und „Smaugs Einöde“ kommt nun der letzte Teil der Trilogie in die Kinos. Es ist schwierig, wirklich etwas Schlechtes über den dritten der Hobbit-Verfilmungen zu sagen. Der technisch einwandfreie Film weicht im Inhalt nur durch gelegentliche Ergänzungen von der Buchvorlage ab. Ebenso schwer ist es leider, etwas Gutes zu sagen.

Dezember 2014

Klug - Die TU Dresden vergibt zehn interdisziplinäre Stellen - Hochschulpolitik Seite 5


Schön - Selbstoptimierung - ein Chirurg verhilft zum Traumkörper - Thema Seite 8/9


Fachschaftsräte rufen zur Wahl

 In der kommenden Woche finden am 3. und  4. Dezember für einige Studienfächer an der Universität Leipzig wieder die jährlichen Fachschaftsratswahlen statt. Von den 32 an der Universität Leipzig vorhandenen Fachschaften sind alle durch die sogenannten Fachschafträte (FSR) vertreten. In der nächsten Woche sind 17 davon wählbar. In der Zeit von 9.00 bis 16.00 Uhr darf und sollte jeder Student seine Wahlmöglichkeit nutzen und die FSR- Mitglieder seines Faches wählen. 

Knallbunte Digitaldystopie

„The Zero Theorem“ ist ein für seinen Hauptdarsteller Christoph Waltz ungewöhnlicher Film: Er ist nicht in der Vergangenheit angesiedelt und zeigt keinen Anflug von Bart oder eleganter Kleidung. Stattdessen spielt Waltz Qohen, einen von Sinnfragen gebeutelten Außenseiter in einer schrill-bunten digitalisierten Nahzukunft, in der alles und jeder von dem globalen Konzern „ManCom“ und dem Firmenvorstand „Management“ (Matt Damon) überwacht wird.

„Wir wollten die Uni zum Tanzen bringen“

Peer Pasternack, Professor für Soziologie und Direktor des Instituts für Hochschulforschung an der Martin-Luther-Universität Halle, erfand den Stura. Die Studierendenvertretung an der Uni Leipzig war die erste ihrer Art in Ostdeutschland und feierte dieses Jahr 25. Geburtstag. Student!-Redakteure Annina Häfemeier und Julian Friesinger sprachen mit ihm über die Anfänge des Stura und die damaligen Herausforderungen.

Erbe mit Komplikationen

 Mit drei gescheiterten Ehen und genauso vielen unveröffentlichten Büchern im Gepäck kommt der abgebrannte New Yorker Mathias Gold (Kevin Kline) nach Paris. Im angesagten Stadtteil Le Marais hat er ein Apartment von seinem Vater geerbt, zu dem er seit Jahren kein Kontakt mehr hatte. Der Mitfünfziger erhofft sich durch den Verkauf der Immobilie schnelles Geld, um endlich auf die Erfolgsstraße zu kommen.

Endzeitstimmung

Katniss Everdeen ist zurück. Und man hat ihr fast alles genommen. Deswegen sagt sie dem Kapitol nun den Kampf an. Zwölf Monate nach „Catching Fire“ erreicht der dritte von insgesamt vier Verfilmungen der „Tribute von Panem“ – Buchreihe von Suzanne Collins die Leinwände der Kinos. Nachdem Katniss, die Teilnehmerin an den 74. und 75.

Ich. Darf. Nicht. Schlafen

Seitdem sie vor Jahren bei einem brutalen Überfall schwere Kopfverletzungen davontrug, leidet Christine Lucas (Nicole Kidman) an Amnesie. Ihr Kurzzeitgedächtnis kann sich nur die Ereignisse eines Tages merken. Wenn Christine am nächsten Tag erwacht, ist alles wieder vergessen. Lediglich eine Fotowand im Badezimmer - ihrem ersten Anlaufpunkt eines jeden Morgen - eine To-do-Tafel in der Küche und die allmorgendlichen Schilderungen ihres geduldigen, aber gebrochenen Ehemannes Ben (Colin Firth) helfen ihr, sich zu erinnern und ihren Alltag zu meistern.

November 2014

Weg damit - Hochschulen wehren sich gegen neues Gesetz in NRw - Hochschulpolitik Seite 5

Weit weg - Ins Leipziger Umland mit dem neuen MDV-Ticket - Kultur Seite 11

Seiten