Buntstifte und Mauerfall im Audimax

Kinder von acht bis zwölf Jahren bekommen bei Vorlesungen der Kinderuniversität die Möglichkeit, Uni-Luft zu schnuppern. Am Freitag stand das Thema „Friedliche Revolution“ auf dem Programm.

Wissenschaft | 20. Mai 2019

„Suche nach Sündenböcken“

Der Soziologe Alexander Yendell hat bei der Hanns-Seidel-Stiftung mit zwei anderen Wissenschaftlern sechs Thesen zur Beziehung zwischen Rechtspopulismus und Religion veröffentlicht. Ein Interview.

Wissenschaft | 18. Mai 2019

Mehr als nur mal schlechte Laune

Das Leipziger Max-Plack-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften erforscht, warum bei manchen Frauen kurz vor Eintreten der Periode Symptome wie Müdigkeit und leichte Reizbarkeit auftreten.

Wissenschaft | 15. April 2019

„Bildung muss frei sein“

Evamarie Hey-Hawkins ist seit 26 Jahren Professorin für Anorganische Chemie an der Universität Leipzig und die erste Wissenschaftlerin in der Europäischen Akademie der Wissenschaften.

Wissenschaft | 12. April 2019

Kleinstadt goes Virtual Reality

„Landeskunde digital“: Ein virtueller Rundgang durch die sächsische Kleinstadt Lommatzsch. Mitentwickelt vom Institut für Länderkunde in Leipzig, soll das Pilotprojekt die Länderkunde modernisieren.

Wissenschaft | 21. März 2019

Verschwiegene Geschichte

Gegenstände, menschliche Gebeine und Schädel wurden während der Kolonialzeit entwendet und in Europa gesammelt. Die Aufarbeitung des Erbes betrifft auch die Universität Leipzig.

Wissenschaft | 28. Februar 2019

Gehirn unter Strom

Eine Forschungsgruppe um Psychologin Gesa Hartwigsen untersucht am Leipziger Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, wie Sprachregionen im menschlichen Gehirn zusammenarbeiten.

Wissenschaft | 6. November 2018