• Service
  • Mit Semesterticket durch den Citytunnel

    Eva-Maria Kasimir

    Uni-Studenten stimmen für das MDV-Vollticket.

    Ab dem kommenden Wintersemester fahren auch Leipzigs Uni-Studenten mit ihrem Semsterticket durch den Citytunnel. Mit 61,66 Prozent stimmten sie für die Einführung des Volltickets des Mitteldeutschen Verkehrsbundes (MDV). Dieses wird im gesamten Gebiet des MDV gelten, also für Busse, Straßenbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszüge. Der Stura der Universität Leipzig hatte Ende Januar eine Online-Befragung durchgeführt, bei der sich die Studenten zwischen dem MDV-Ticket und dem noch geltenden Sockel-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) entscheiden konnten. Bei diesem zahlt jeder Student einen Sockelbetrag von 35 Euro, der mit dem Semsterbeitrag an das Studentenwerk geht – welches sich unter anderem um Mensen und Wohnheime kümmert. Durch den Sockelbeitrag kann jeder Uni-Student zwischen 19 Uhr abends und fünf Uhr morgens kostenlos die Busse und Straßenbahnen der LVB nutzen. Wer mit dem LVB-Semesterticket rund um die Uhr fahren möchte, zahlt einmalig 135 oder 145 Euro dafür, je nach LVB-Zone.

    Dieses System wird nun zum kommenden Wintersemester auf das MDV-Ticket umgestellt. Es wird für alle Studenten der Universität verpflichtend und kostet 109 Euro, die zusammen mit dem Semesterbeitrag fällig werden. Dieser liegt zur Zeit bei 119,50 Euro. Ab Winter wird jeder Uni-Student also mindestens 193,50 Euro (der Sockelbetrag entfällt) pro Semester zahlen müssen, vorausgesetzt, dass der Semesterbeitrag konstant bleibt. Der Studentenausweis wird dann gleichzeitig auch zum Fahrschein für öffentliche Verkehrsmittel.

    An der Stura-Befragung nahmen 10.139 von 28.668 stimmberechtigten Studierenden teil. Das entspricht einer Beteiligung von 35,37 Prozent. Das MDV-Ticket erhielt 6.252 Stimmen. Das Ergebnis der Befragung geht nun durch den Semesterticketausschuss sowie den Verwaltungsrat des Studentenwerks.

    Es war bereits das dritte Mal, dass die Uni-Studenten über ihr Ticket abgestimmt haben. Bereits in den Jahren 2011 und 2007 hatte es solche Befragungen gegeben, aus denen das LVB-Ticket immer als Sieger hervorging. Grund für dessen Niedergang dürften zum einen die heftigen Preissteigerungen sein: Das LVB-Ticket kostete im Jahr 2008 noch 70 Euro. Zum anderen dürfte die Inbetriebnahme des City-Tunnels das MDV-Ticket populärer gemacht haben. Die Uni-Studenten ziehen nun mit denen der HTWK gleich, die bereits seit Jahren das MDV-Ticket haben.